Mutterliebe-Gesundheit-Glück - Aufstellungen

Annahme des Lebens und genährt im Lebensfluss sein

 

 

"Ein Kind ohne Mutter ist eine Blume ohne Regen."

aus Indien

 

 

 

MUTTERLIEBE-GESUNDHEIT-GLÜCK - AUFSTELLUNGEN, ein intensives Seminar zum Schosse der Mutter, zum Urvertrauen ins Leben, zum Nehmen des Glückes, Gesund werden und bleiben und eine Begegnung mit sich selbst. 

 

Unser Leben beginnt mit unserer Geburt.

 

Wie begegnen wir dem Leben, wie begegnet es uns?

Wie ist unser Vertrauen ins Leben?

Fühlen wir uns sicher, aufgehoben, unterstützt, geachtet, gewollt, willkommen, geliebt und gut so wie wir sind?

Wie begegne ich mir selbst? Mit Liebe und Wertschätzung oder verurteilend, zweifelnd und überkritisch?

Bleibe ich oder laufe ich vor etwas weg? Bin ich auf der Suche, süchtig nach etwas oder im Leben angekommen?

Können wir die Herausforderungen des Lebens annehmen oder ist die Angst größer, als vorwärts zu gehen?

Halten wir an etwas fest oder geben wir uns vertrauensvoll in den Fluss des Lebens?

Wie steht es um meine Gesundheit? Achte ich auf mich und meine Bedürfnisse?

Erlaube ich mir glücklich, gesund und zufrieden zu sein?

Erlaube ich mir zu nehmen, dankbar, ohne schlechtes Gewissen? 

Erlaube ich mir, mich zu zeigen, wie ich bin?

Liebe ich mich selbst, meinen Körper oder meine Fähigkeiten? Stehe ich zu mir oder habe ich Angst, vor anderen bestehen zu können ?

Bin ich es mir wert? Weiß ich um meinen Wert? Weiß ich um mein Potenzial?

Fühl ich mich geliebt, wie ich bin? Nehme ich mich an, so wie ich bin?

 

Diese und andere Fragen geben Aufschluss darüber, wie wir ins Leben getreten sind und wie unsere Beziehung zu unserer Mutter ist.

 

 

Die Mutterliebe und die Liebe zu unserer Mutter sind unerlässlich für unser Leben.

 

 

Warum sind MUTTERLIEBE-GESUNDHEIT-GLÜCK - AUFSTELLUNGEN hilfreich?

 

Es gibt tiefgreifende Dynamiken, Verstrickungen, Traumata oder schicksalhafte Ereignisse in unseren Familien- und Ahnensystemen, welche dazu führen können, dass wir das Leben nicht nehmen können, die Mutterliebe uns nicht erreicht und/ oder wir uns von ihr zurückgezogen haben, die nährende mütterliche Kraft im Familiensystem unterbrochen ist und es uns schwer fällt vorwärts zu gehen.

Wir können so immer auf der Suche sein und bleiben, Süchte entwickeln und nicht rausfinden können, Angst haben, uns in Beziehungen einzulassen oder uns selbst zu vertrauen und uns zu zeigen wie wir sind, Angst haben, um Hilfe zu bitten oder nicht weiter zu wissen, vielleicht  bleiben wir auch im Leben resigniert zurück, stellen uns immer hinten an, haben keine Orientierung für das was wir wollen, werden depressiv, lebensmüde, hoffnungslos oder sind überzogen, großspurig, abwertend, unerklärlich aggressiv gegen sich und andere im Leben unterwegs.

 

Verdrängung, Ausweichung, Fluchttendenzen, Überspielung, aus dem Körper rausgehen, Taubheitsgefühle, Selbstverletzung, Autoaggression, Süchte, übermäßige Angst vor Enttäuschung oder Vernichtung, Lebensmüdigkeit, Co-Abhängigkeiten in Beziehungen, verzerrte Wahrnehmung von sich selbst sind Grundmuster, die bei einer unterbrochenen Hinbewegung zur Mutterliebe auftauchen können.

Oft bleiben diese zeitlebens bestehen und wirken auf unser Leben ein.

 

Durch MUTTERLIEBE-GESUNDHEIT-GLÜCK - AUFSTELLUNGEN können diese verhindernden Dynamiken und traumatischen schicksalhaften Ereignisse bei uns und in unseren Familien- und Ahnensystemen ans Licht gebracht und in Liebe, in heilender Verbindung und Achtung gelöst werden. So können wir frei werden, frei von "Fremdbestimmung" aus unserem Familiensystem und uns erstmalig selbst bewusst werden, wer wir wirklich sind und autonom und mit liebender Unterstützung des Familiensystems unser Leben leben.

 

Wir stellen das Familiensystem bis in die 4., 5. oder weiter zurückliegende Generation auf, da es sich sehr oft gezeigt hat, dass wir mit diesen Schicksalen verstrickt sind und deren Traumata und daraus resultierenden Verhaltensweisen "übernehmen", "ausagieren", "leben" und "weiterfortführen".

 

Epigenetik ist die Wissenschaft von über Generationen genetisch weitervererbten traumatischen Erfahrungen, Erlebnissen und deren erworbenen Eigenschaften. Traumatische Erlebnisse hinterlassen Spuren im Erbgut, verursachen Verhaltensänderungen und psychische Störungen und werden, wenn sie nicht anerkannt, gelöst und aufgearbeitet werden, von Generation von Generation weitergegeben.   

 

 

 

"Der Weg zum Herzen einer Mutter führt über die Liebe zu ihrem Kind." 

Helga Schäferling

 

 


 

Anmeldung für SEMINARE MUTTERLIEBE-GESUNDHEIT-GLÜCK - AUFSTELLUNGEN unter: Termine

Zeiten:   Freitag 17.00 - 21.00 Uhr, Sonnabend 10.00 - 17.30 Uhr und Sonntag 10.00 - 15.00 Uhr, inklusive Pausen 

Kosten: Teilnehmer mit eigenen 2-3 Aufstellungen am Wochenende 250 €

              Stellvertreter 50 €